ProductDetails

  • 01.Sauerkrank
    02.Dernier Kebap
    03.How Could Punk Be Dead When I´m Still Alive?
    04.Specter Train
    05.Marseille Streets Of Hate
    06.Razor Rock
    07.Papa´s In The Bunker
    08.Vichy Bubble Gum
    09.Innsmouth Summer Dream
    10.We Are Le Stress Klub
    11.Zücker Und Milch
    12.La France Je M´en Branle
    cover

    HATEPINKS, LES

    Sauerkrank/ Opupo 4

    „Frankreich muß sterben, damit wir leben können!“ Olivier „Escobar“ Gasoil aus Marseille ist „sauerkrank“, besessen von NDW, frühen teutonischen Punk-Perlen und der deutschen Sprache im Allgemeinen. Das ist bekannt. Mit LA FLINGUE und den IRRITONES lebt er diese Obsession in einer snotty Garage/KBD-Version sehr straight aus, mit den HATEPINKS gibt er sich deutlich verspielter, elektronischer. 16 Jahre nach dem letzten regulären Studioalbum (das „Stork Club“ Live-Intermezzo nicht mitgerechnet), jetzt zwölf neue HATEPINKS-Zynismen auf Elektro/Wave/Punk-Basis. Die Auferstehung mit Teil 4 der „Oupupo“ Serie. Ritalin’n’Razors! Manisch-obsessiv, hochgradig detailverliebt, schwer irritierend und zu jeder Sekunde bestens unterhaltend. „Dernier Kebab“ gefällig? Oder lieber „(Scheiß) Milch und (Scheiß) Zucker“? Gesungen wird französisch, englisch und immer wieder in Pidgin-Deutsch. FOYER DES ARTS meets SCREAMERS, STARSHOOTER und METAL URBAIN in einer alkoholbefüllten Moulinette. Geschreddert, nicht geschüttelt.
    Format
    LP
    Release-Datum
    29.01.2021
     

Einsortiert unter

Mehr von »HATEPINKS, LES«

  • cover

    HATEPINKS, LES

    Auto-Ejection!

    [engl] Maxi LP from that hate-based Band. 5 shots of amazing Punk Rock on The A-Side, experimental Opera Rock on the B-side. So the A-side is for everyday life and the B-side exclusively for paricular occasi
 

Mehr vom Label »Wanda«

  • cover

    Launcher

    Bone Saw

    LAUNCHER aus L.A. kennt man spätestens seit ihrer Split 7“ mit den FREAKEES auf NFT, jetzt wird der erste Longplayer nachgelegt: Rotziger Hardpunk mit psychotischem Feeling (Greg Ginn-Riffs und Lea
  • cover

    Telephone Lovers

    Same

    Bereit für einen Trip mit der Vinyl-Zeitmaschine in die Lipstick’n’Razorblade Seventees? Zielpunkt: Los Angeles. THE NERVES/(PAUL COLLINS)BEAT und HOLLYWOOD BRATS standen Pate, mit CRAZY SQUEEZE
  • cover

    LOS PEPES

    Positive Negative

    Die London-Boys haben auf Album # 5 die Koordinaten etwas nach hinten justiert, zur geschätzten UK’79 (LURKERS/SLAUGHTER & THE DOGS) meets GOOD VIBRATIONS-Labelkatalog-Mixtur wurde eine 60’s Har
  • cover

    Crazy Squeeze, The

    same

    Like A Mother Fucker down to kill im saftigen Schoß einer 5 Dollar Nutte übernehmen CRAZY SQUEEZE das Erbe von David Johansen, Sylvain Sylvain, Killer Kane, Jerry Nolan und Johnny Thunders, infundie
  • cover

    Dime Runner

    Can´t Express

    DIME RUNNER spielen einen gepfefferten O.C.-Molotow-pUnKrAwK-Cocktail den man am besten mit eiskalter Hopfenschale serviert und sich bei 45mph die Synapsen runtergleiten lässt. Ihr Sound definiert si
  • cover

    Baretta Love

    Promise I´ll Be Fine

    Debut Single der Streetpunkband aus Magdeburg. 3 x melodischer Punkrock der an Swingin Utters, Stiff Little fingers oder Menace erinnert.
 
Zeige alles vom Label »Wanda«