ProductDetails

  • 01. A cocas
    02. I midi wall

    BIBI AHMED

    A cocas / I midi wall

    [engl] Tour Only Special Mini Album with 2 unreleased and new extralarge songs. Limited on 289 copies
    Format
    LP
    Release-Datum
    30.08.2019
     

Einsortiert unter

Mehr von »BIBI AHMED«

  • BIBI AHMED

    Adghah

    Bibi Ahmed, Kopf und Bandleader von Group Inerane, stammt aus Agadez (Niger), eine der unbändigsten, unbeständigsten und gefährlichsten Gegenden dieser Erde. Früh wurde Bibi mit der Unterdrückung
 

Mehr vom Label »Sounds of Subterrania«

  • cover

    AMOS

    XXXmas

    In seiner Weihnachtssingle „XXXmas“ (The „Last Christmas“ for the next generation) ist AMOS so unbedarft zweideutig, daß es Spaß macht, mitzusingen und sich heimlich in den aufgeklebten Bart
  • cover

    TIP TOPPERS

    Packed to the rafters

    Es ist schon ein Phänomen warum gerade die ganzen Skandinavier eine hervorragende Band nach der anderen hervorbringen. Nicht ganz ohne Bedeutung dürfte allerdings die Tatsache sein, daß da oben (sp
  • cover

    TIGERS OF DOOM

    s/t

    [engl] The Tigers of Doom were founded in Berlin in autumn 2003 and since then they left numerous traces of devastation. Damaged eardrums, sprained limbs, holes in livers and stomachs, gaps in the brain –
  • cover

    V/A

    Bite it!! 2006

    Bite it! Festival Platte mit je einen unveröffentlichten song der beteiligten Bands, die da wären Two-Star Hotel, Devil in Miss Jones, Carnation, Columbian Neckties, Amos und Hara-Kee-Rees. Das ganz
  • cover

    KAMIKAZE QUEENS

    Automatic Life Special Edition

    Die Fakten: 7 kg, limitiert auf 20 Stück, Gehäuse Holz in der Farbe schwarz. Innenleben: LP, Gürtelschnalle mit Logo oder wahlweise euren favorisierten Bandmitglied.
  • THE PILL

    Hollywood Smile

    [engl] Gimme, Gimme, Gimme Desire, an everlasting grip of that youthful energy, that fire and fury you felt playing a style of music that gives you a lifelong addiction and appreciation. If you’ve once b
 
Zeige alles vom Label »Sounds of Subterrania«