ProductDetails

  • cover

    ROGUE STEADY ORCHESTRA

    Liveticker zum Aufstand

    Drei Jahre nach „Ein Drittel Angst, zwei Drittel Wut“ ist das Göttinger Schurkenorchester zurück und noch mal gewachsen: verstärkt durch eine Orgel ist man inzwischen zu zehnt und noch vielseitiger, noch abwechslungsreicher und wilder geworden. 13 wundervolle neue Songs, die irgendwo zwischen Ska, Punkrock, Rocksteady und Soul pendeln ohne sich jemals für einen Stil zu entscheiden, mal hat das was von klassischem Ska, dann wird`s wieder punkig, mehrstimmig und eingängig und passagenweise klingt etwas superpunkiger Soul durch. Musikalisch geht alles und muss nichts. Technisch ausgereift, spielfreudig und abwechslungsreich, die Band hat ihren Sound gefunden und haut Hit um Hit raus, tanzbar, eingängig und verdammt packend. Textlich sind sich RSO treu geblieben, schlaue politische Beobachtungen in Deutsch ohne Parolen und Plattitüden, die den Nerv treffen und genau wissen, wo sie stehen. Wie kaum eine andere Band schaffen sie den Brückenschlag zwischen politischen, nachdenklichen Texten und tanzbarer, fröhlicher Musik mit jeder Menge Power und Energie. RSO sind und bleiben an der Spitze schlauer linker Tanzmusik und machen mit „Liveticker zum Aufstand“ alles richtig.
    Format
    LP
    Release-Datum
    12.10.2012
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Twisted Chords«

  • cover

    V/A

    Missing in action

    with ungunst, radikalkur, inner conflict, artgerecht and others
  • cover

    BEATPOETEN

    Man müsste Klavier spielen können

    Die Beatpoeten sind Egge und Carlos, die eine rasant aberwitzige Mischung aus Elektro, Punk, HipHop, Politik und Lyrik fabrizieren. Die Wurzeln der beiden liegen im Punkrock, mit den Jahren kamen die
  • cover

    CHAOZE ONE

    Fame*

    [Nach ??Rapression?? (2003) und ??Koppstoff?? (2004) das dritte Chaoze One-Album und das mit Sicherheit beste und ausgereifteste bislang. Vielseitiger, anspruchsvoller und abwechslungsreicher HipHop,
  • cover

    AMEN 81

    Corpus Christi

    Eine fast vollständige Diskographie der frühen Jahre von Amen 81. Auf zwei LPs gibt es die volle Breitseite, von der kompletten ''...zurück aus Tasmanien''-LP über die ''St
  • cover

    NEVER BUILT RUINS

    s/t

    Nach der "Built to love"-10" und der "Schutt und Asche"-7" jetzt endlich volle zwölf Inch der Freiburg/Stuttgart/Basel-Connection um ex-Zuschanden und ex-Cruise Missiles-Leute. Acht neue Songs im Bom
  • cover

    AMEN 81 / NEIN NEIN NEIN

    Split

    Neue und exklusive Songs von Amen 81 und Nein Nein Nein, die beweisen, dass deutschsprachiger Punk / Hardcore so verdammt spannend sein kann! Amen 81 legen drei Jahre nach der „Hitpit“-LP nach und
 
Zeige alles vom Label »Twisted Chords«