ProductDetails

  • cover

    BLACKWAVES

    0140

    Das neue Album „0140“ geht eindeutig neuere Wege – weg vom Laut/Leise und Delay-infiziertem Postrock, hin zum monolithischen Wall-Of-Sound-Koloss, walzend und rockend. Hie und Da schleichen sich Einflüsse des Okkult-70er-Rocks ein, wenn die Synths die tragenden Melodien übernehmen. Spooky, Horrorfilm-like und immer für eine Überraschung gut!
    Format
    LP
    Release-Datum
    17.05.2012
     

Einsortiert unter

Mehr von »BLACKWAVES«

  • cover

    BLACKWAVES

    0130

    Die ostwestfälischen Blackwaves (feat. ex-members von Kinetic Crash Cooperation, Junes Tragic Drive, Lovesong Company, Cheerleaders of the Apocalypse) klingen freilich nach Neurosis, das Schlagzeug e
 

Mehr vom Label »Per Koro«

  • cover

    BENT CROSS

    s/t

    Flotter und straighter Hardcore Punk aus Hamburg, gelungenes Debut einer Kapelle, deren Mitglieder u.a. wohl auch bei JUST WENT BLACK ihr Unwesen treiben. Im Gegensatz zu dieser gehts hier aber oldsch
  • cover

    UNION OF SLEEP

    s/t

    Tiefgestimmter rauchiger Rock aus dem düsteren rifferfüllten Land. Neue Band auf Perkoro Records. Hört man die ersten drei Akkorde, denkt man sofort: BLACK SABBATH mit modernem Sound zur Zeit der e
  • cover

    FREAK SHOW

    Fuckers of defeat

  • cover

    AVALANCHE

    among beasts

    [engl] AVALANCHE from Vienna/Austria giving nods to the horned one. They play heavy hardcore with a strong tendency towards stoner- and doom-metal. Instead of attempting to intimidate with epic scope or blea
  • cover

    SNIFFING GLUE

    We are Sniffing Glue.... fuck you!

    Repress auf Barfight! Fantastischer, wütender 80er US old-school Hardcore, keine Kompromisse, kein Schnörkel - nur roher Sound straight nach vorne! Übrigens haben hier Italian Stallion Members ihre
  • cover

    PLANKS

    The darkest of grays

    Der Düster-Hardcore geht in die zweiten Runde. Noch fieser, bedrohlicher und verzerrter als auf ihrem Debüt geht hier eine Wall of Sound auf dich nieder, die dich erzittern läßt. Lang keine Depres
 
Zeige alles vom Label »Per Koro«