ProductDetails

  • 01. get on your knees
    02. come back lord
    03. back in hell
    04. how far can you go
    05. save my soul from hell
    06. they ring the bells for me
    07. the lord is coming back
    08. oh lord !
    09. you don't have to do it
    10. fuck you jesus fuck you oh lord
    11.show me how
    12. you don't know
    13. popcorn up your ass
    cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Get on your knees

    1999 Transformierte sich der Beat-Man vom Wresling Rock'n'Roll super Hero ( Lightning Beat-Man) in ein BLues Trash Preacher der Extra Klasse, Normalerweise Auftretend als One Man Band suchte er sich eine Unglaubliche Brut an Gastmusikern : Gerry Mohr und Robert Butler ( the Miracle Workers, the Get Lost) Janosh ( the Monsters ) und Gringo Starr ( the Jackets, the Never Heard Of Ems) um 2001 Gemeinsam nach London zu Pilgern um im Berüchtigten ( damals noch unbekanten) Tea Rag Studio eine Schallplatte aufzunehmen was dabei entstanden ist sucht seines gleichen und wurde nach ihrer erst veröffentlichung im jahre 2001 zu einem Kult objekt der Extraklasse , wurde vielmals kopiert aber nie erreicht und verkaufte sich wie warme semmeln, songs wie 'GET ON YOUR KNEES' sind vom early blues der 50er wie ihn Howling Wolf gespielt hatte beinflusst aber gnadenlos duch den Beat-Man Trash fleischwolf geschmissen, das Gleiche Wie mit den Gospel Nummern 'oh lord' und come back lord' dies 13 songs werden in deine Ohrgänge eindringen und direkt ins kleinhirn gelangen um sich dort breit zumachen.. als ist dies eigentlich sozusagen medizin die einer Sinneserweiterung gleichkommt so wie es LSD auch machen würde, nur ist dies hier gesund, sehr gesund
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.05.2002
     

Einsortiert unter

Mehr von »REVEREND BEAT-MAN«

  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    AND IZOBEL GARCIA – baile bruja muerto

    Der Reverend zusammen mit der LA/Mexiko Legende mit der mysteriösen Stimme. Gemeinsam kreieren sie einen absoluten Kracher des Blues Trash und Folk Noir!! Incl. Unfassbarer Coverversionen von Venom,
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    and the New Wave - Blues Trash

    Der 1967 geborene und ehemalige Wrestling Rock'n'Roll One Man Band Aktivist Lightning Beat-Man (1992-1999) wurde zum Jahrtausendwechsel zu einem primitiven Rock'n'Roll Blues Prediger u
  • REVEREND BEAT-MAN

    If I Knew

    Wenn Sounds of Subterrania an Specials arbeitet ist der Reverend Beat-Man ebenfalls nicht weit. Also auch hier. "If I Knew" ist ein Hammer Song. Trockener und besser kann man Blues nicht spielen und
  • REVEREND BEAT-MAN

    Poems from the graveyard

    Der Beat-Man ist der Beat-Man und es ist unnötig etwas zu seiner Person und zu seinem Schaffen zu schreiben. Wie ihr natürlich wisst hat er mit Voodoo Rhythm sein eigenes Label und doch verbindet u
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Surreal folk blues gospel trash #1

    Neues Album unseres Schweitzer Trashhelden. Mehr Power haben wenige Leute und so lieben wir ihn! Der Titel ist auf der Scheibe Programm und wirklich ein echtes muss für jeden Beat-Man Fan. Mein Favor
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Surreal folk blues gospel trash #2

    Zweites Album der Reihe vom Beat-Man. Wieder gibt es vom King of primitiven Rock & Roll und Gospel Blues Trash voll was auf die Glocke. Auch hier glänzt er wieder mit einem vielseitigen Mix aus Blues
 

Mehr vom Label »Voodoo Rhythm«

  • DEAD BROTHERS

    Black Moose

    Nach der Gründung 1989 und dem Kommerziellen Durchbruch mit 'WUNDERKAMMER' (2006) und der Neuerfindung ihres Seins (5th SIN-PHONIE) 2010 zusammen mit dem wohl Dunkelsten und Tödlichstem Stre
  • cover

    BLIND BUTCHER

    Alawalawa

    DIESES NERVENAUFREIBENDE POST-PUNK-NEW-WAVE-KRAUT-DISCO-DUO DER SCHWEIZER NEW-ROCK-GENERATION KATAPULTIERT DIE MUSIKWELT IN GLITTER-STRUMPFHOSEN MIT NEUEM DEUTSCHE-WELLE-BEAT IN BISLANG UNBEKANNTE DIM
  • MONSTERS, THE

    M

    Nach 30 Jahren im musikalischen Zerstören gutbürgerlicher Werte sind The Monsters nach Toulouse gefahren, um in einen stinkigen, modrigen Übungsraum zusammen mit »LoLo Spider« von »Destination L
  • URBAN JUNIOR

    the truth about dr.s & mr.p one man synthony in E-minor

    spielt Synth & Guitar & Drums & eine 80s Beatmachine & singt durch ein abgefucktes Megafon...GLEICHZEITIG! „Dr.S & Mr.P" - a One Man Electro Trash Synthony in E minor Das erste One Man Band Konzept
  • cover

    MAMA ROSIN

    Brule Letement

    Nach Ihrem Debutalbum auf Voodoo Rhythm in 2008 ist viel passiert: Sie tourten sie durch die halbe Welt, standen im Vorprogramm der Stray Cats auf der Bühne, gaben BBC's Marc Lamarr die Ehre und
  • cover

    MOVIE STAR JUNKIES

    A poison tree

    Das neue Scheibchen der italienischen Rock n Roll, Garage-Punk Fanatiker ist endlich am Start. War das Debüt schon gut, ist der Zweitling noch weitaus besser geworden. Alles klingt viel ausgereifter
 
Zeige alles vom Label »Voodoo Rhythm«