ProductDetails

  • cover

    MONSTERS, THE

    Birds eat martians

    Format
    LP
    Release-Datum
    01.05.1998
     

Einsortiert unter

Mehr von »MONSTERS, THE«

  • MONSTERS, THE

    ... Pop up yours! Special Edition

    Lang kann man über den Sinn einer Special Edition reden oder schreiben. Für den einen ist es die Vinylfarbe, für den anderen ein anderes Cover. Fakt ist für die einen ist sie Mittel um mehr Geld z
  • cover

    MONSTERS, THE

    ... Pop up yours! (SoS Version)

    SoS Version of this Masterpiece!
  • MONSTERS, THE

    M

    Nach 30 Jahren im musikalischen Zerstören gutbürgerlicher Werte sind The Monsters nach Toulouse gefahren, um in einen stinkigen, modrigen Übungsraum zusammen mit »LoLo Spider« von »Destination L
  • MONSTERS, THE

    M - Special Edition

    Stein um Stein baut sich die neue Monsters Special Edition auf. Limited Special Edition für Bastards can't dance Clubmitglieder. Bei Interesse einfach nachfragen. Unsere Freunde bei Lego fragten
  • cover

    MONSTERS, THE

    Masks

    THE MONSTERS wurden 1986 in Bern Gegründet und 1989 hatte man die LP 'MASKS' in 3 Tagen im Sedel , Schweinesound Studio eungespielt, und wurde Damals auf dem Berner Label 'record junkie r
  • cover

    MONSTERS, THE

    The Hunch

    1991 Exakt in der zeit wo Kommerzieller Techno, Grunge und Heroin Groove Punk die Welt übersähten veröffentlichen the Monsters aus Bern der Schweiz ihr 2tes Studio Album the Hunch ( nach einem Hasi
  • cover

    MONSTERS, THE

    The Jungle Noise Recordings

    Re-Issue des musikalischen Wendepunkts der legendären Schweizer Kapelle um Frontschwein und Voodoo Rhythm-Betreiber Reverend Beat-Man. Aufgenommen ´94-´95 kurz nachdem die Band zum Dreier geschrump
  • MONSTERS, THE

    You're Class, I'm Trash

    [engl] It's all over town. In 2021 it's time again for a new The Monsters (official) album and thus also for a new Sounds of Subterrania Special Edition. It's time to rewrite the history of the
  • cover

    MONSTERS, THE

    Youth against nature

 

Mehr vom Label »Voodoo Rhythm«

  • cover

    REVEREND BEAT-MAN & THE CHURCH OF HERPES

    Your favorite position

    [engl] Reverend Beat-Man & The Church of Herpes, is a project of two completely different styles of music who has nothing to do with each other in the normal circus of the Music Industry but they did it they
  • cover

    JOHN SCHOOLEY

    The man who rode the mule around the world

    John Schooley und seine Unglaublich kraftvolle art den Blue grass zu spielen ist einzigartig, Bewaffnet mit Doubleneck Gitarre, Banjo, Harmonika und Fuss Schlagzeug ersetzt er mühelos eine Ganze 5-k
  • cover

    BAD MOJOS

    I hope you OD

    BAD MOJOS aus dem schönen Ländlichen Thun im Kanton Bern der Schweiz wo die kühe noch fröhlich in ihre freie Landschaft scheissen haben sich 3 Jungs per SMS im Jahr 2015 zu einer Punk Gruppe zusam
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Get on your knees

    1999 Transformierte sich der Beat-Man vom Wresling Rock'n'Roll super Hero ( Lightning Beat-Man) in ein BLues Trash Preacher der Extra Klasse, Normalerweise Auftretend als One Man Band suchte e
  • cover

    LIGHTNING BEAT-MAN & HE'S NO TALENT

    Wrestling Rock'n'Roll

    Das Re-Release des komplett vergriffenen Klassikers vom 1994 kommt um 3 Bonustracks ergänzt. Auf diesen Aufnahmen, teilweise noch unter dem Namen 'Taeb Zerfall'(!) in den Jahren 1985-1992 ein
  • cover

    DAVIDSON, DELANEY

    Bad luck man

    Dies ist die 2te Schallplatte/CD vom Christ Church Neu Seelanänder Delaney Davidson, die Erdbeben und verluste und der enorme zusammenhalt etlicher schichten in seiner Heimatstadt haben spuren hinter
 
Zeige alles vom Label »Voodoo Rhythm«