ProductDetails

  • LP1 A bisserl was geht immer
    LP2 Wasser Marsch!
    LP3 Einmal Superpunk, bitte!
    LP4 Why not!
    LP5 Die Seele des Menschen unter Superpunk
    LP6 Raritäten
    LP7 Nicht böse geboren - Live im Knust 2012 (die letzte Club-Show)
    cover

    SUPERPUNK

    Mehr ist mehr (1996 bis 2012)

    Als sich Superpunk im Jahr 2012 nach fünf Studioalben, mehr als 1000 Konzerten und unzähligen lustigen Schnacks und Schoten auf den Weg in die ewigen Jagdgründe des Rock’n Roll machten, hinterließen sie der Welt die heilige Dreifaltigkeit einer durstigen Gaststättencombo: „Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!“ Was fehlte nun 6 Jahre später noch, um 16 Jahre Superpunk-Geschichte abzurunden? Ganz genau: ein streng limitiertes Boxset, mit allem, was unsere wurstigen „Top Old Boys“ doch irgendwie liebenswert machte: den fünf remasterten Studio-LP/CDs die, wer kennt sie nicht, da wären „A bisserl was geht immer“ (1999), dieses anarchisch-blaue Frühwerk der „Top Old Boys. Den scheppernden Hit-Klassiker „Wasser Marsch!“ (2001). Das piekfein-mondäne „Einmal Superpunk, bitte!“ (2004). „Why not!“ (2008), dieses gut abgehangene Monument einer Band, die für einen Augenblick glaubt, alles erreichen zu können. Und last but not least das coole Vermächtnis „Die Seele des Menschen unter Superpunk“ (2010). Einem umfassenden Booklet über die Geschichte der Band, einer prallen „Raritäten-Sammlung“ und der rasanten Live-LP/CD „Nicht böse geboren - Live im Knust 2012“, dem einzigartigen Dokument einer rauschenden Abschiedsfeier, ganz nach dem Gusto der fünf Musiker. Kurz: Der puren Essenz dessen, was sie so perfekt beherrschten, wie keine andere Band, dem Dynamic Sound of Superpunk: Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!
    Format
    LP Box
    Release-Datum
    05.11.2019
    EAN
    EAN 4015698022339
     

Einsortiert unter

Mehr von »SUPERPUNK«

  • cover

    SUPERPUNK

    A Young Person's Guide To Superpunk

  • cover

    SUPERPUNK

    Die Seele des Menschen unter Superpunk

  • cover

    SUPERPUNK

    Why not?

    Neue Scheibe der Hamburger. Zwingend tanzbare Rhythmen zu schmissigen Riffs und old-skool Orgel Sound oder Piano; Und das i-Tüpfelchen sind natürlich die Texte: Betrachtungen des Lebens, die wir bes
 

Mehr vom Label »Tapete«

  • MALE

    Zensur, Zensur

    Nach nunmehr 40 Jahren kommt es zur Wiederauflage des legendären Albums „Zensur & Zensur“ von Deutschlands erster Punkband MALE! Es waren Jahre, da alles neu, alles möglich war. Zwischen 1977 un
  • cover

    MOBYLETTES

    Immer schlimmer

    [engl] Die Mobylettes' have been around since the early 90's and have since then been Germanys premier All-Girl-60's Band! Burt Bacharach, Carole King, Brill Building Pop, Holland-Dozier-Holland
  • cover

    JUST FOR FUN

    Im Museum der eigenen Irrtümer

    Wenn Tür und Angel sich in diesen flachen Zeiten gute Nacht sagen, ist eigentlich schon alles gesagt: „Egal, was kommt / egal, was ist.“ Um die Müdigkeit nicht überhand nehmen zu lassen, son
  • cover

    HELLSONGS

    Minor Misdemeanors

    [engl] This is the second album from our swedish Lounge Metal heroes Hellsongs. Nine metal classics from bands like AC/DC, Pantera and Iron Maiden happily rearranged and - tatadadatadataaa!
  • cover

    THE WIRTSCHAFTSWUNDER

    Preziosen & Profanes (Singles & Raritäten 1980 - 1981)

    [engl] Compilation with all singles, sampler contributions & rarities of the Limburg post-punk/neue welle/electro/left- field pioneers The Wirtschaftswunder. Including the songs from the first EP ‘Allein
  • cover

    DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN

    Fuck Dance, Let's Art

    „Fuck Dance, Let's Art!“, das ist ja ein drolliger Titel! Gut, oder? „Bookish“ und gleichzeitig „street“, das hat Klasse, das ist Liga-Style, das ist die Liga! Auch abgekürzt hat das
 
Zeige alles vom Label »Tapete«