ProductDetails

  • LP1 A bisserl was geht immer
    LP2 Wasser Marsch!
    LP3 Einmal Superpunk, bitte!
    LP4 Why not!
    LP5 Die Seele des Menschen unter Superpunk
    LP6 Raritäten
    LP7 Nicht böse geboren - Live im Knust 2012 (die letzte Club-Show)
    cover

    SUPERPUNK

    Mehr ist mehr (1996 bis 2012)

    Als sich Superpunk im Jahr 2012 nach fünf Studioalben, mehr als 1000 Konzerten und unzähligen lustigen Schnacks und Schoten auf den Weg in die ewigen Jagdgründe des Rock’n Roll machten, hinterließen sie der Welt die heilige Dreifaltigkeit einer durstigen Gaststättencombo: „Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!“ Was fehlte nun 6 Jahre später noch, um 16 Jahre Superpunk-Geschichte abzurunden? Ganz genau: ein streng limitiertes Boxset, mit allem, was unsere wurstigen „Top Old Boys“ doch irgendwie liebenswert machte: den fünf remasterten Studio-LP/CDs die, wer kennt sie nicht, da wären „A bisserl was geht immer“ (1999), dieses anarchisch-blaue Frühwerk der „Top Old Boys. Den scheppernden Hit-Klassiker „Wasser Marsch!“ (2001). Das piekfein-mondäne „Einmal Superpunk, bitte!“ (2004). „Why not!“ (2008), dieses gut abgehangene Monument einer Band, die für einen Augenblick glaubt, alles erreichen zu können. Und last but not least das coole Vermächtnis „Die Seele des Menschen unter Superpunk“ (2010). Einem umfassenden Booklet über die Geschichte der Band, einer prallen „Raritäten-Sammlung“ und der rasanten Live-LP/CD „Nicht böse geboren - Live im Knust 2012“, dem einzigartigen Dokument einer rauschenden Abschiedsfeier, ganz nach dem Gusto der fünf Musiker. Kurz: Der puren Essenz dessen, was sie so perfekt beherrschten, wie keine andere Band, dem Dynamic Sound of Superpunk: Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!
    Format
    LP Box
    Release-Datum
    05.11.2019
    EAN
    EAN 4015698022339
     

Einsortiert unter

Mehr von »SUPERPUNK«

  • cover

    SUPERPUNK

    A Young Person's Guide To Superpunk

  • cover

    SUPERPUNK

    Die Seele des Menschen unter Superpunk

  • cover

    SUPERPUNK

    Why not?

    Neue Scheibe der Hamburger. Zwingend tanzbare Rhythmen zu schmissigen Riffs und old-skool Orgel Sound oder Piano; Und das i-Tüpfelchen sind natürlich die Texte: Betrachtungen des Lebens, die wir bes
 

Mehr vom Label »Tapete«

  • cover

    DIE ZIMMERMÄNNER

    Ein Hund namens Arbeit

  • cover

    STEREO TOTAL

    Chanson Hystérique (1995-2005)

    [engl] Since their first release in 1995 Stereo Total have spoiled us with their entertaining over-the- top-songs, always way beyond mass taste. The anti-diva Françoise Cactus and the multi-non- instrumenta
  • cover

    ROBOCOP KRAUS

    Why Robocop Kraus became the love of my life

    [engl] Long time no hear: after an extended hiatus and just the occasional gig, Robocop Kraus have rewired and reunited. They’re back in the game. Almost a quarter of a century has passed since the band wa
  • cover

    THE WIRTSCHAFTSWUNDER

    Salmobray

    [engl] First official LP reissue of this milestone in European post-punk history. Formed in Limburg in 1980, multinational band The Wirtschaftswunder consisted of Czech-born guitarist Tom Dokoupil, Canadian
  • cover

    MONOCHROME SET

    Spaces Everywhere

    [engl] "On one hand, the music is very melodic and cheerful. The lyrics, however, deal with death, decay, change ... no wonder we are rather popular with the undead," says singer, guitarist and songwriter Bi
  • cover

    MONOCHROME SET

    Strange Boutique

    [engl] Released in February 1980, their first album "Strange Boutique" – featuring the band's percussion-heavy theme song (predating Adam & The Ants' "Kings of the Wild Frontier" by months) and the
 
Zeige alles vom Label »Tapete«