ProductDetails

  • 01. Every Last Coffee Or Tea
    02. C. Or T. (Verso)
    03. Tetuzi Akiyama
    04. I Was Real
    05. WZN#3 (Verso)
    06. I. New New / II. Worm / III. Like Laundry
    07. There’s No Such Thing As A King Bee
    08. WZN#4
    09. WZN#3
    cover

    75 DOLLAR BILL

    I was real

    Das dritte Album des hochgelobten New Yorker World-Jazz-Duos und ein hypnotisches Instrumental-Experiment von großartiger Sogwirkung. Das viel gepriesene New Yorker Ethno-Jazz Duo 75 Dollar Bill veröffentlicht mit "I Was Real" sein drittes Album. Dem eigenen offenen und experimentellen Ansatz bleiben die beiden New Yorker Che Chen und Rick Brown treu, erklimmen dabei aber noch einmal die nächste Stufe. 75 Dollar Bill haben die Instrumentierung ausgebaut und die Palette erweitert, prägnanten Rock, eine vollere Orchestrierung und mysteriöse Texturen zu ihren ausgedehnten, ungewöhnlichen Grooves hinzugefügt. So wird das Album durch die Zusammenarbeit mit acht befreundeten Gastmusikern verstärkt, die in einer Reihe von verschiedenen Ensemblekonfigurationen zusammenarbeiteten, und zeigt zugleich die Stärken des Duos, wenn es bis auf den Kern reduziert ist. Über insgesamt vier Jahre hat die Band das Album in verschiedenen Studios aufgenommen - die Bandbreite reicht von Stücken, die auf frühen Collage-Experimente auf Kassette zurückgreifen bis zu solchen, die völlig neues Terrain beschreiten. Das Resultat bezeichnet UNCUT zu Recht als "großartig" und "völlig hypnotisch". Veröffentlicht wird es als umfangreiche Doppel-LP auf dem Glitterbeat-Sublabel tak:til.
    Format
    LP
    Release-Datum
    28.06.2019
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Glitterbeat«

  • cover

    BABA ZULA

    Derin Derin

  • BIXIGA 70

    III

    Unwiderstehlich und so frisch wie am ersten Tag: Auch fünf Jahre nach ihrer Gründung bahnt sich die rhythmische Instrumentalexkursion der brasilianischen Gruppe Bixiga 70 unaufhaltsam ihren Weg ins
  • cover

    BRAHIM, AZIZA

    Abbar el Hamada

    Aziza Brahim wurde 1976 in einem Flüchtlingscamp in der algerischen Wüste geboren. Seit zwei Jahrzehnten lebt sie im Exil, erst auf Kuba, jetzt in Barcelona. Brahims Leben und Musik ist exemplarisch
  • cover

    TAMIKREST

    Toumastin

    Mali hat sich mit Popstars wie Amadou & Mariam, Salif Keita und Habib Koité, mit Ali Farka Touré und Toumani Diabaté als Musikland längst einen Namen gemacht. Doch in Westafrika gibt es nicht nur
  • cover

    ASSOUF, KEL

    Black Tenere

    Eine Musik auf Reisen. Moderner Tuareg-Rock mit westlichen Klangelementen. Nach ihrem gefeierten Album "Tikounen" kehren Kel Assouf mit einer weiteren, ungemein bestechenden Version ihres Tuareg-Rocks
  • cover

    SEYMALI, NOURA MINT

    Tzenni

    "Tzenni" heißt in Hassania, einem Dialekt der Westsahara, so viel wie zirkulieren, sich drehen, wechseln. Es ist der Name eines Tanzes maurischer Griots, aber auch Metapher für den Lebenszyklus, das
 
Zeige alles vom Label »Glitterbeat«