ProductDetails

  • 01. Crevasse - Addendum
    02. V0nt Out Distance
    03. V0nt
    04. V0NT Brundibar
    cover

    CREVASSE / V0NT

    Split

    Die ungewöhnliche Kombination der zwei Bands dieser Split macht das durchaus Sinn. Obwohl Crevasse als Punkband und V0nt als Elektroact bezeichnet werden könnte, sind Samples, Noise und aggressive Vocals auf beiden Seiten dieser Platte zu hören. V0nt sind ein Trio aus Prag. Ihre Songs bestehen aus schlagkräftigen Post-EBM-Beats, schweren Synthies, Lärmwänden und wütenden verzerrten Vocals. Textlich befassen sie sich mit der dunklen Seite des menschlichen Verhaltens - Angst, Vorverurteilung und Tod. Crevasses Track hingegen ist eine bizarre zwölfminütige Collage aus Lärm, sich wiederholenden Beats und nervenaufreibenden Spannungen. Mit dieser Veröffentlichung entfernt sich die Band von ihren Hardcore-Punk-Wurzeln. Keiner der schnellen, D-Beat-getriebenen Songs ist auf diesem Release zu hören. Stattdessen ist dieser eher atmosphärische und laute Track voller Wiederholungen und Samples (einige davon stammen auch von V0nt).
    Format
    LP
    Release-Datum
    11.02.2019
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Contraszt!«

  • cover

    GERANIÜM

    Fear Is The Enemy

    GERANIÜM aus Strasbourg/Besancon (Frankreich) feiern dieses Jahr ihr zehnjähriges Bandbestehen und beglücken uns nach zahlreichen Splits endlich mit ihrem zweiten Album. Zwar gab es zuletzt einige
  • cover

    FINISTERRE

    s/t

    Wow! Eine neue FINISTERRE LP. 4 Jahre nach der Split EP mit GERANIÜM und der "Hexis" 12" auf Twisted Chords, kommt nun das selbstbetitelte Album. Und es hat sich einiges in der Zwischenzeit getan: de
  • cover

    TIGER MAGIC

    If nothing works out, at least i do

    Da ist sie endlich, die zweite LP der Leipziger*innen. Gekonnt haben sie ihren Stil weiter entwickelt: 90er Emo/Screamo - etwas sperriger als auf dem Vorgängeralbum aber dafür intensiver. Auch hier
  • cover

    TULIPS

    Easy Games

    Irgendwo zwischen Melancholie und dem Vergnügen auf der Welt zu sein: das ist der Ort an dem Tulpen wachsen. Sie waren einfach irgendwann da mit ihren fünf steilen Songs. Im November 2018 erschien d
  • cover

    ORANG ORANG

    s/t

    Hinter Orang Orang verstecken sich Mitglieder:innen aus einigen der besten Bands Kassels, Bielefelds und Göttingens. Ursprünglich als Kurzzeitprojekt für einen Auftritt beim Fluff Fest angedacht, j
  • cover

    INFANT SANCHOS

    s/t

    Drumcomputer und Synthesizer. Stumpfer Bass, Arbeitslosengeschrei, anspruchslose, aber wirksame Tonfolgen. Mentale Hygiene der Generation Mischgetränk. Vom Bodensatz des Kreativmilieus, zwei Renegade
 
Zeige alles vom Label »Contraszt!«