ProductDetails

  • 01. Slay The Demons
    02. Fade And Falling
    03. I Won´t Back Down To Anyone
    04. Home
    05. Gun Of Dreams
    06. Echo Of Tomorrow
    07. Pack Of Hounds
    08. Stay Away
    09. Radical Mental Attitud
    10. Deadland Calling
    cover

    Berlin Blackouts

    Bonehouse Rendezvous

    Überfällige Reissue vom ersten BB-Album von 2015, „Bonehouse Rendezvous“ war seit geraumer Zeit als Vinyl sold out. Zur Erinnerung: 8 sleazy Punk’n’Roller mit THE CLASH/U.S. BOMBS-Flair, darunter das unglaubliche „Slay the demons“ als Opener. Die Reissue kommt mit abgeändertem Artwork und zwei exklusiven Bonus-Tracks: „Deadland calling“ und „Radical mental attitude“.
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.08.2020
     

Einsortiert unter

Mehr von »Berlin Blackouts«

  • cover

    Berlin Blackouts

    Make Punk Rock Great Again

    „Frankreich muß sterben, damit wir leben können!“ Olivier „Escobar“ Gasoil aus Marseille ist „sauerkrank“, besessen von NDW, frühen teutonischen Punk-Perlen und der deutschen Sprache im
  • cover

    Berlin Blackouts

    Nastygram Sedition

    Gekonnter Spagat aus melodisch-scharfkantigem NorCal Snotpunk der Sorte BODIES, MODERN ACTION, SHARP OBJECTS etc. und bissigen Hochbrisanz-"Dead dogs dancin' in your eyes". Die BERLIN BLACKOUTS mi
 

Mehr vom Label »Wanda«

  • cover

    Dime Runner

    Can´t Express

    DIME RUNNER spielen einen gepfefferten O.C.-Molotow-pUnKrAwK-Cocktail den man am besten mit eiskalter Hopfenschale serviert und sich bei 45mph die Synapsen runtergleiten lässt. Ihr Sound definiert si
  • cover

    Telephone Lovers

    Same

    Bereit für einen Trip mit der Vinyl-Zeitmaschine in die Lipstick’n’Razorblade Seventees? Zielpunkt: Los Angeles. THE NERVES/(PAUL COLLINS)BEAT und HOLLYWOOD BRATS standen Pate, mit CRAZY SQUEEZE
  • cover

    TROUBLEKID

    Identity Crisis

    Debut Album der Leipziger Band. Wunderbar melodischer Streetpunk der von einem emotional weiblichen Gesang dominiert wird. Wer jetzt an süßen Girlpunk denkt liegt falsch, hier gibt es ordentlich was
  • cover

    LOS PEPES

    Let’s Go

    In der Londoner Casa Pepe steht weiterhin Zuckerwatte plus Milchshake auf dem Menü: Charmin’ BOYS/LURKERS Punk Pop mit zuckersüßer Bubblegum Injection, GOOD VIBRATIONS-Labelkatalog in Griffweite,
  • cover

    Möped

    Eklig

    Zackiger „Power Punk“ aus Leipzig, das vierte Album als bissiger Kommentar auf eklige Phänomene. 10x Deutschsprachiger Punk Rock auf den Spuren von TORPEDO MOSKAU, MALE, ANGESCHISSEN etc. Kein De
  • cover

    HATEPINKS, LES

    Sauerkrank/ Opupo 4

    „Frankreich muß sterben, damit wir leben können!“ Olivier „Escobar“ Gasoil aus Marseille ist „sauerkrank“, besessen von NDW, frühen teutonischen Punk-Perlen und der deutschen Sprache im
 
Zeige alles vom Label »Wanda«