ProductDetails

  • 01. Thommy Meier
    02. Otto
    03. Telespiele
    04. Flüssiges Gold
    05. Aero Pogo
    06. Johnny
    07. Triebtäter
    08. Saufen
    09. Bundeswehr
    10. Bull-Stadt
    11. Frustration
    12. Bravoland
    13. Fertige Familie
    14. Nullzeit
    15. Hass & Krieg
    cover

    Triebtäter

    Hass & Krieg

    Triebtäter waren eine der ersten deutschsprachigen Punkbands aus Stuttgart. Im August 1980 gegründet, 1982 aufgelöst, ein Jahr später reformiert und 1984 schließlich mit der ersten und einzigen LP „Hass & Krieg“. Dazwischen reihenweise Konzerte unter anderem mit ZSD, Slime, Normahl und Chaos UK. Kurz nach der LP war endgültig Schluss, die Beteiligten tauchten später unter anderem bei Fliehende Stürme, Mädels no Mädels, Total Kaputt und Herbärds wieder auf. Triebtäter waren und sind zusammen mit Ätzer 81 und Normahl synonym für den ganz frühen Deutschpunk aus Stuttgart. Unbedarfter jugendlicher Sound, naiv, wild, nonkonform, scheuklappenfrei und experimentierfreudig. Schneller, aggressiver Pogo-Punk mit deutschen Texten ohne Grenzen: obszön, pubertär, alltäglich, provokant, manchmal politisch. Der klassische Themenmix der damaligen Zeit. Aus heutiger Sicht oft kurios, aber ein wunderbar authentisches Zeitdokument der absoluten Frühphase des Punk in Süddeutschland. Der anarchistische Spaß und die Aufbruchstimmung trotzen aus jeder Zeile und jedem Ton. „Hass & Krieg“ wurde 1984 von der Band selbst produziert und von Mülleimer Records (später A.M. Music) vertrieben. 1996 erstmals als CD durch die Band neu aufgelegt und in kurzer Zeit ausverkauft. Auf Vinyl wurde das Album nie nachgepresst. 1992 veröffentlichte Incognito Records die 6 Songs des Triebtäter-Demos aus 1982 als limitierte 7“.
    Format
    LP
    Release-Datum
    30.11.2019
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Twisted Chords«

  • cover

    BLITZKRIEG

    Ohne Zukunft

    Geschichtsstunde: Hannover, 1981. Punk in seiner absoluten Frühphase und mittendrin Blitzkrieg. 1979 gegründet und bereits 1982 wieder aufgelöst. Hardcore-Pogo-Schrammel-Punk mit straighter Anti-At
  • cover

    DEKADENT

    Almost complete dekadent

    Dekadent aus Giengen waren in den 90ern eine der aktivsten deutschsprachigen Anarcho-Crust-Punk-Bands. Die Band existierte von 1988 bis 2000 und veröffentlichte in dieser Zeit zwei Alben, zwei Single
  • cover

    AMEN 81 / NEIN NEIN NEIN

    Split

    Neue und exklusive Songs von Amen 81 und Nein Nein Nein, die beweisen, dass deutschsprachiger Punk / Hardcore so verdammt spannend sein kann! Amen 81 legen drei Jahre nach der „Hitpit“-LP nach und
  • cover

    DOOM

    Fuck Peaceville

    Wiederveröffentlichung dieser legendären Doom-Scheibe als Doppel-LP im Klappcover mit neuem Artwork! Als das ursprüngliche Doom-Label Peaceville Records Mitte der Neunziger an den Branchenriesen M
  • cover

    TODESKOMMANDO ATOMSTURM

    Zeit zu pöbeln

    Das Debutalbum der 5-köpfigen Münchner Punkband. Drei Jahren haben sie sich seit ihrem Demo Zeit gelassen und das hat „Zeit zu pöbeln“ verdammt gut getan: unglaublich wütende, rotzige und zugl
  • cover

    SCHLAGZEILN

    Der Complex

    Schlagzeiln sind vielseitiger als je zuvor, eine wilde, unkontrollierbare HipHop-Mischung aus abwechslungsreichen Beats, grandiosen Texten, Party und Politik, Alltäglichem und Tiefsinnigem. Verdammt
 
Zeige alles vom Label »Twisted Chords«