ProductDetails

  • 01. Sunpower - Pray To Destroy
    02. Sunpower - Total Hate Song
    03. Sunpower - Smells Like A Rat
    04. Sunpower - Life Time
    05. Cheap Drugs - Rules
    06. Cheap Drugs - Breed / Die
    07. Cheap Drugs - Border Control
    cover

    CHEAP DRUGS / SUNPOWER

    Split

    Die Songs von Sunpower könnten auch aus dem Dawanda-Shop von Jello Biafra stammen. Stimmlich hängt Sänger Mike jedenfalls öfters in der Häkelbude des DEAD KENNEDYS-Brains ab. Musikalisch sind Sunpower eine krawallige Angora-Strick-Mischung aus NEW BOMB TURKS, ANGRY SAMOANS und POISON IDEA. Das riecht nach schwedischen Wäldern und amerikanischen Garagen. Die nach Benzin stinkenden belgischen Holzfällerhemden sind eine grandiose Essenz zahlreicher legendärer Punk- und Rock‘n‘Roll-Bands der Neunziger und Nuller Jahre. Etwas düsterer und politischer („No border control, let them in!“) kommen Cheap Drugs rüber. REAGAN YOUTH trifft auf räudigen Midtempo-D-Beat und komplexeren 80ies-HC. Abgewetzer Circle-Jerks-Aufnäher auf ner US-Army-Shorts. Alles trotz der Ruppigkeit mit Herz und Begeisterung gespielt. Beide Bands sind schon viele Jahre in der Szene unterwegs und wissen, wie man die träge Meute von den Barhockern kegelt. Von der 7“ gibt es 400 schwarze und 100 weiße Exemplare. Nein, das ist kein Zebra! Das ist die wärmende und spröde Jacke des belgischen Punk.
    Format
    7''
    Release-Datum
    21.09.2017
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Spastic Fantastic«

  • cover

    LEIDKULTUR

    For a better world

    Nach der überraschend einschlagenden Debut LP der Nürnberger von LEIDKULTUR, die sie damals noch komplett alleine unters Volk brachten, sind sie endlich bei uns im Wohnzimmer gelandet. Hier ist die
  • cover

    CITIZENS PATROL / THE SHINING

    Split

    Hier wird kompromisslos die 80s Hardcore Keule geschwungen. CP mit ihrem Überschall Hardcore irgendwo zwischen DS13/ExTxAx und POISON IDEA/REAGAN YOUTH, also das beste aus den guten alten 80ern mit
  • cover

    NAKAM

    s/t

    Über zwei Jahre nach ihrer bockstarken Debutscheibe gibt's hier die nächste selbstbetitelte Platte von NAKAM aus Tübingen. Sechs Songs zwischen Angespisstheit, Angst und Entfremdung, verpackt i
  • cover

    SHITTY LIFE

    Switch Off Your Head

    Die langersehnte erste Full-Length der italienischen Garage-Punk-Granaten von SHITTY LIFE. Hektischer leicht KDB-angehauchter Zappelpunk mit ordentlicher 70s Kante und dem ultimativen Gespür für gen
  • cover

    DADAR

    Sick Of Pasta

    Das erste Scheibchen auf Vinyl von DADAR, wo es verdammt noch mal hingehört: in den SFR Headquarter der guten Laune und schrammeliger Punkmusik. Q: DADAR? Herr Wachtmeister, ich kenne meine Rechte, a
  • cover

    SNOB VALUE

    Whiteout

    Ganz im Stile der DEAD KENNEDYS, CIRCLE JERKS oder den ANGRY SAMOANS kriegt jeder Yuppiearsch sein Fett weg. Roher, lauter, schneller Hardcore Punk und klingt so dermaßen authentisch nach 80er, ungla
 
Zeige alles vom Label »Spastic Fantastic«