ProductDetails

  • 01. Seven By Seven
    02. Bethera
    cover

    PHAROAH SANDERS

    Pharoah Sanders Quintet

    Noch bevor Pharoah Sanders an der Seite von John Coltrane berühmt wurde, nahm er am 10. September 1964 sein Debüt-Album auf. Schlicht als Pharoah Sanders Quintet - oder später auch als "Pharoah's First" - betitelt, stellt der Tenorsaxofonist zusammen mit Stan Foster (Trompete), Jane Getz (Piano), William Bennett (Bass) und Marvin Pattillo (Percussion) hier erstmals sein Spiel in den Fokus. Anders als in späteren Jahren, als er mit unermüdlicher Bissigkeit seinen Stil bei Coltrane schärfte, um dann als einer der Pioniere des Ethno-Jazz seiner Musik eine spirituelle Wendung zu geben, ist er hier an einem spannungsreichen Übergang von Avantgarde- zum Mainstream-Jazz. "Sogar in diesem frühen Stadium ist er einzigartig", schrieb Clifford Allen (All About Jazz). "Ein sehr wichtiger Blick auf Pharoah Sanders und seine jungen, großen Ideen." Erst in den vergangenen Jahren ist der mittlerweile 77-Jährige zum Bebop zurückgekehrt, allerdings nicht in der Intensität und Rohheit dieser frühen Jahre. So schließen sich Kreise und lassen dieses aufregende Debüt noch einmal in einem neuen Licht erstrahlen.
    Format
    LP
    Release-Datum
    27.10.2017
    EAN
    EAN 0824581100313
     

Einsortiert unter

Mehr von »PHAROAH SANDERS«

  • cover

    PHAROAH SANDERS

    Izipho Zam

    [engl] 2018 REPRESS! Popular and increasingly in demand, IZIPHO ZAM (my gifts) falls into the ?rare? category among record collectors and is a gift to fans of master Pharoah Sanders. This demand is partially
 

Mehr vom Label »ESP Disk«

  • cover

    ALBERT AYLER

    Bells

    Wie zum Beispiel "A Love Supreme" untrennbar mit John Coltrane verbunden ist, so besteht eine unlösbare Verbindung zwischen "Bells" und Albert Ayler. Mit Sicherheit ist jedem Jazzfreund, der sich fü
  • cover

    ALBERT AYLER, DON CHERRY

    New York Eye And Ear Control

    In der Jazzszene gelten die Kollektivimprovisationen zu "New York Eye And Ear Control" als Verbindung zwischen Ornette Colemans epochaler Einspielung "Free Jazz" und der nicht minder berühmten Aufnah
  • cover

    TALIBAM!

    Hard Vibe

    Von ESP ist man in Sachen Exklusivität ja viel gewöhnt, aber selten passte die Labeldevise "You never heard such sounds in your life" so gut wie bei "Hard Vibe". Talibam! ist ein Duo aus Manhattan,
  • cover

    ALBERT AYLER

    Prophecy

    Albert Ayler (1936-70) war ein US-amerikanischer Saxofonist, Sänger und Komponist sowie ein zentraler Wegbereiter des Free Jazz. Allerdings: In diesem Genre war keiner so umstritten wie Ayler, der du
  • cover

    TIGER HATCHERY

    Breathing In The Walls

    Mit "Breathing In The Walls", dem Nachfolger des 2013 veröffentlichten Debütalbums "Sun Worship", untermauert das Label ESP einmal mehr sein Faible für avantgardistischen Free Jazz. Obwohl nur zu d
  • cover

    TALIBAM!

    Endgame Of The Anthropocene

    2003 gründeten die beiden New Yorker Musiker Matthew Mottel (Elektronik, Synthesizer, Tasten) und Kevin Shea (Schlagzeug) das Duo Talibam!. Seit 2009 veröffentlichen die beiden ihre Alben bei ESP. U
 
Zeige alles vom Label »ESP Disk«