ProductDetails

  • cover

    TALIBAM!

    Hard Vibe

    Von ESP ist man in Sachen Exklusivität ja viel gewöhnt, aber selten passte die Labeldevise "You never heard such sounds in your life" so gut wie bei "Hard Vibe". Talibam! ist ein Duo aus Manhattan, das 2003 von Matthew Mottel (Elektronik, Tasten, Synthesizer) und Kevin Shea (Schlagzeug) gegründet wurde. Die beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich als dadaistische Provokateure mit einer angeborenen Liebe zur Musikgeschichte mit jedem Album neu zu erfinden. Dabei schwelgen Mottel und Shea mit großer kompositorischer Klarheit und rhythmischer Raffinesse in unterschiedlichen Genres. Auf "Hard Vibe" sind das Free Jazz, Prog Rock und Psychedlic. Für die Aufnahmen haben sich die beiden New Yorker mit Matt Nelson (Tenorsaxofon) und Ron Stabinsky (Hammond B3) zwei illustre Gastmusiker eingeladen, mit denen sie ein "kosmisch-modulares Jazz-Quartett" bilden. Ihren so genannten "Psycho Jazz" haben sie in zwei lange, schallplattenfüllende Stücke gegossen, die von Herbie Hancocks extraterrestrischen 70er-Jahre-Ausflügen über die repetitiven Arbeiten Miles Davis VÖ bis hin zu den eruptiven Kaskaden eines Albert Aylers oder John Coltranes alles in die Waagschale werfen, was Jazz-Enthusiasten als wild, frisch und frei bezeichnen. Ein Erlebnis!
    Format
    LP
    Release-Datum
    22.09.2017
    EAN
    EAN 0825481501514
     

Einsortiert unter

Mehr von »TALIBAM!«

  • cover

    TALIBAM!

    Endgame Of The Anthropocene

    2003 gründeten die beiden New Yorker Musiker Matthew Mottel (Elektronik, Synthesizer, Tasten) und Kevin Shea (Schlagzeug) das Duo Talibam!. Seit 2009 veröffentlichen die beiden ihre Alben bei ESP. U
 

Mehr vom Label »ESP Disk«

  • cover

    TIGER HATCHERY

    Breathing In The Walls

    Mit "Breathing In The Walls", dem Nachfolger des 2013 veröffentlichten Debütalbums "Sun Worship", untermauert das Label ESP einmal mehr sein Faible für avantgardistischen Free Jazz. Obwohl nur zu d
  • cover

    ALBERT AYLER

    Bells

    Wie zum Beispiel "A Love Supreme" untrennbar mit John Coltrane verbunden ist, so besteht eine unlösbare Verbindung zwischen "Bells" und Albert Ayler. Mit Sicherheit ist jedem Jazzfreund, der sich fü
  • cover

    ALBERT AYLER, DON CHERRY

    New York Eye And Ear Control

    In der Jazzszene gelten die Kollektivimprovisationen zu "New York Eye And Ear Control" als Verbindung zwischen Ornette Colemans epochaler Einspielung "Free Jazz" und der nicht minder berühmten Aufnah
  • cover

    ALBERT AYLER

    Prophecy

    Albert Ayler (1936-70) war ein US-amerikanischer Saxofonist, Sänger und Komponist sowie ein zentraler Wegbereiter des Free Jazz. Allerdings: In diesem Genre war keiner so umstritten wie Ayler, der du
  • cover

    ROBBIE BASHO

    Live In Forli, Italy 1982

    Der virtuose amerikanische Raga-Gitarrist Robbie Basho starb 1986 im Alter von 45 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Basho kommt aus dem Umfeld des mit ihm gut befreundeten Gitarristen-Kollegen
  • cover

    PHAROAH SANDERS

    Pharoah Sanders Quintet

    Noch bevor Pharoah Sanders an der Seite von John Coltrane berühmt wurde, nahm er am 10. September 1964 sein Debüt-Album auf. Schlicht als Pharoah Sanders Quintet - oder später auch als "Pharoah'
 
Zeige alles vom Label »ESP Disk«