ProductDetails

  • 01. Bleib Blöd
    02. Komm Gib Mir Deine Hand
    cover

    MORDBUBEN AG

    Bleib Blöd

    Auszug aus den Trashrock Archives über Punk in Österreich von Al Bird Dirt: "Sensationell schleißiger Sound!" meint Götz Schrage, in den frühen Achtzigern Musikredakteur beim "Wiener" und Blümchen-Blau-Keyboarder, über die Aufnahmen der Mordbuben AG. "Ich kann überhaupt nicht sagen, was das Geheimnis der Mordbuben war. Aber es gab eines. Und das war, daß sie so einen hatscherten Sound gehabt haben." Fürwahr, mit heutigen Ohren klingen die Outputs der Mordbuben AG weniger wie Punk denn wie eine zugedröhnte Mischung aus Hard Rock und Power-Pop. Das wirklich Spezielle an dieser Band war ihr harter Live-Sound, ihr Böse-Buben-Image und ihr Rocker-Auftreten in button-übersäten Leder-Jacken. Ihre tighten Arrangements räumten der Amateurhaftigkeit des Punk zwar keinen Platz ein, hoben dafür allerdings dessen Rock´n´Roll-Wurzeln nochmals deutlich hervor. Die Punks von Wien zollten ihnen jedenfalls hohen Respekt. Und wenn man sich die Mordbuben AG in etwa wie die österreichischen Dictators vorstellt und dazu noch die Beheimgasse als das CBGB´s von Wien, dann funktionieren auf wundersame Art und Weise auch Mordbuben-Plattenveröffentlichungen als authentische Artefakte der ersten österreichischen Punk-Generation. Nachdem sie dem "Wiener Blutrausch"-Sampler drei Songs beigesteuert hatten, erblickte ihre erste 7"-Single das Licht der Welt. "Komm gib mir deine Hand" ist die wienerische Cover-Version des gleichnamigen, in deutschsprachigen Ländern veröffentlichten Beatles-Songs. Ein Jahr später nahm die Band für das Major-Label WEA noch ein etwas überproduziertes und deshalb von der Punk-Szene völlig geschmähtes Album auf. Es wurde noch eine Single in Berlin produziert, bevor es 1981 erst einmal still um die Mordbuben AG wurde."
    Format
    7''
    Release-Datum
    14.03.2017
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Bachelor«

  • cover

    SUEVES, THE

    Tears of Joy

    [engl] “European” Pressing, after the pressing on the bands own Magicatalog Records was sold out in a wink, here is another pressing! 300 copies on Magicatalog came with a brilliant screenprinted sleeve
  • cover

    FEELERS

    Nothing always

    [engl] THE FEELERS are back with this great 7", spazzed out "Killed by Death" Punk, snotty vox & hectic songs, this came out for their 2007 Euro Tour with the CLOROX GIRLS. Right after the tour THE FEELERS d
  • cover

    WILDEBEESTS

    Feel The Pain

    Vier Mal verspielter, ehrlicher und elegant hooliganistic Rhythm'n'Blues-based Beatpunk der seine Inspiration bei Bo, Chuck, Link, Kink, Hoople und dem Titelstück entsprechend The Damned such
  • cover

    NEW SWEARS

    Funny isn't real

    Jangly Garagepunk aus Ottawa von einer Bande Youngsters, die einen herrlich schlechten Sinn für Humor haben und selbigen in einen Schwung catchy Partyhits verpacken. Der Sound erinnert an die Mean Je
  • cover

    HUMMS, THE

    Lemonland

    [engl] The Humms were formed in March of 2008 by Zeke Sayer with friend Tyler Glenn in Hartwell, GA. They recorded the first songs in Zeke's studio which was (at the time) housed in a 1950's mobile h
  • cover

    ZERO ZEROES

    s/t

    [engl] Zero Zero: a sadly unlamented 1990s anthology comic series published by Fantagraphics, which published some of the most batshit underground cartoonists of the time, as well as some of the smartest sat
 
Zeige alles vom Label »Bachelor«