ProductDetails

  • 01. Magdalene
    02. Tell My Horse
    03. Ex Oblivione
    04. Anamnesis
    05. Cold Air...Dead Hand
    06. ... Dead Hand
    07. Byzantine
    08. Weaver
    09. Dirges Dwell
    10. Impasse
    cover

    ARCTIC FLOWERS

    Weaver

    Die zweite Platte von einer der besten Female-Fronted Deathrock Bands, die es jenseits der 1980er gibt! Der Debüt-Longplayer vor 3 Jahren war schon geil, auf der neuen Scheibe merkt man allerdings, dass man ganz ordentlich in Sachen Songwriting gedreht hat. Man wirkt insgesamt sehr viel vielschichtiger und abwechlungsreicher und schafft es ohne Probleme die Stärken von heutigen Punkkombos wie den Red Dons mit dem düsteren Sound von alten Underground-Helden wie (den original) Voodoo Church, Super Heroines oder Your Funeral zu verbinden.
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.02.2014
     

Einsortiert unter

Mehr von »ARCTIC FLOWERS«

  • cover

    ARCTIC FLOWERS

    Straight To The Hunter

    Die vierte Scheibe von Portlands female fronted Postpunk Geschoss. Ein moody Bastard mit hintertückischen Gitarrenriffs, einer pumpenden Rhytmussektion und verführerischen Vocaleinlagen. Ihre Mischu
 

Mehr vom Label »Sabotage«

  • cover

    COLDBRINGER

    Lust and ambition

    Coldbringer sind Ex-From Ashes Rise/Hellshock/Talk Is Poison- Leute, die auf den Pfaden von Leatherface und Manifesto Jukebox wandern, dazu n Schuss Naked Raygun und Hüsker Dü und viel rauhe rohe En
  • cover

    LA URSS

    Maravillas Del Mundo

  • cover

    BI MARKS

    The golden years

    Portland haut wieder auf die Kacke! Nach den ganzen Neo-Crust und Disorder-Sytle Kapellen gibt jetzt neben Austistic Youth auch noch die Bi-Marks, die sich dem melodischen Punk/Hardcore annehmen. Und
  • cover

    COLUMNA

    Las Cosas Que Perdemos

  • cover

    MÖNSTER

    Out of luck

    Nachschub der modern Hardcore/D-Beat Rocker mit 5 Songs, u.a. der sehr geile Opener "control vs. control" und dem "fuck those straight edge kids". Alles im druckvollen Sound aufgenommen und schön nac
  • ESTRANGED, THE

    s/t

    Unsere liebste Düsterpunkformation nach den Wipers meldet sich mit ihrem dritten Longplayer zurück. Knapp vier Jahre sind seit dem letzten Release ins Land gezogen, doch die Jungs aus Portland zeige
 
Zeige alles vom Label »Sabotage«