ProductDetails

  • 01. bad luck man
    02. i'm so depressed
    03. time has gone
    04. another man's eyes9
    05. you're a loser
    06. i saw the light from heaven
    07. i've got the devil inside
    08. so long
    09. river of misery
    10. i told a secret
    11. it's so good
    12. windy city
    13. something of your own
    14. how lucky you are
    cover

    DAVIDSON, DELANEY

    Bad luck man

    Dies ist die 2te Schallplatte/CD vom Christ Church Neu Seelanänder Delaney Davidson, die Erdbeben und verluste und der enorme zusammenhalt etlicher schichten in seiner Heimatstadt haben spuren hinterlassen die er in seinen touren um die ganze welt hinausträt, in Amerika mit Holy Golightly unterwegs, in ganz Europa Russland etc gehört Delaney Davidson zu den Schwersten Arbeiter im Heutigem Show Business, wurde im 2011 von APRA unter den ersten 5 für den besten Songs im 2011 Nominiert !!! für dieses Album spielte es Songs ein in London, Italien und den USA mit etlichen Gastmusikern wie Bruce brand ,Marlon Williams, Reverend Beat-Man, the Mojomatics, er arbeitet städing neu herum an seinen Songs und so perfekt und Einmalig seine One man Show ist so sind auch diese Aufnahmen, es ist nie zufrieden bis er eine Perfektion erreicht hat die nur schwer zu doppeln ist so auch auf diesem neuen Album von ihm, fängt an mit dem knallr BAD LUCK MAN hinüber zu ABNERY JAY's ‚im so depressed' und aus Reverend Beat-Man's ‚'i've got the devil inside' hat er eine Voodoo Drum version zusammen gebastelt und dazu kommt noch das herz zereisende wo man weder weis ob man jetzt lachen oder weinen sollte ‚you're a looser' couse you are loosing me ... anyway diese scheibe ist der totale durchstarter in sachen HOBO MUSIK ein neuer schritt in die neue zeit mit der sehnsucht in die vergangenheit.
    Format
    LP
    Release-Datum
    02.11.2011
    EAN
    EAN 7640148980043
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Voodoo Rhythm«

  • cover

    BRUNO, ROLANDO

    Bailazo

    Seine Anfänge machte er in Buenos Aires (Argentinien), wo er immer noch wohnhaft ist, als Gitarrist der Los Peyotes (Dirty Wather Records). Etliche Touren folgten durch Südamerika und Europa. Nach d
  • cover

    MONSTERS, THE

    Birds eat martians

  • cover

    BLIND BUTCHER

    Alawalawa

    DIESES NERVENAUFREIBENDE POST-PUNK-NEW-WAVE-KRAUT-DISCO-DUO DER SCHWEIZER NEW-ROCK-GENERATION KATAPULTIERT DIE MUSIKWELT IN GLITTER-STRUMPFHOSEN MIT NEUEM DEUTSCHE-WELLE-BEAT IN BISLANG UNBEKANNTE DIM
  • cover

    MONSTERS, THE

    The Hunch

    1991 Exakt in der zeit wo Kommerzieller Techno, Grunge und Heroin Groove Punk die Welt übersähten veröffentlichen the Monsters aus Bern der Schweiz ihr 2tes Studio Album the Hunch ( nach einem Hasi
  • cover

    HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    the kneanderthal sound of ...

    Dieses Album ist ein Rocking Blues Erdbeben mit Biss und einen Hang ins Sarkastische Teuflische und ist unendlich Primitive so wie es nur die Beat Garage Rocking Blues Dinosaurier von Hipbone Slim and
  • cover

    DEAD BROTHERS

    5th Sin-Phonie

    „1998 in Genf hat das Ganze angefangen: Die Dead Brothers haben damals eine ganze Welle einer neuen Richtung eingeleitet: Sie vermischten Zigeunermusik mit Blues Rock’n’Roll und 30er Jahre Chica
 
Zeige alles vom Label »Voodoo Rhythm«