ProductDetails

  • cover

    FANATISCHE FRISÖRE

    s/t

    Die Aufnahmen stammen vom Demotape und wurden 1988 in Jena aufgenommen. Die Songs bieten klassischen 80er-Jahre-DDR-Punk, und Songs wie "Armee" sind echt klasse. Sieht man mal vom Sound ab. Der Sound ist allgemein eher "geht so". Das war zu erwarten und das muss ja irgendwie auch so sein. Auf der LP sind inkl. Intro und Outro 15 Lieder mit Sänger und Sängerin. Es sind ein paar Perlen darunter, soviel steht fest. Die Texte sind großartig und zum Teil für DDR-Verhältnisse erstaunlich direkt. Gegen Krieg, Militär, Atomkraft, Verblödung durch Glotze und Alkohol. Und für Selbstbestimmung des eigenen Lebens. Den ersten 500 LPs liegt eine Bonus-EP mit Liveaufnahmen vom Konzert 1988 in der Alösakirche in Berlin bei.
    Format
    LP
    Release-Datum
    04.05.2011
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Höhnie«

  • cover

    HÄIRIKÖT

    semilive

  • cover

    NAMENLOS

    1983-89

    Authentischer ungestümer DDR-Punk aus Ost-Berlin! Schonungslose regimekritische Texte, wegen denen Bandmitglieder im Gefängnis sassen. Historische Aufnahmen von 1983-89 in guter Soundqualität! Inkl
  • cover

    NOVOTNY TV

    das volk sind wirr

    Zurecht abgefeiertes Album der ungewöhnlichen Deutsch-Punk Truppe mit dieser verdammt geilen Orgel! Nach der ersten erfolgreichen Sendung im Jahre 1996 liefert die Band mit Das Volk sind wirr die nä
  • cover

    KOHU 63

    Sotaa 81/82

    24 knallige Finnland-Böller, die alles weghauen! Enthält alle Songs ihrer genialen EP, Mini-LP sowie die besten Songs der LP, allesamt in den Jahren 1981/82 auf dem legendären Label Poko Records er
  • cover

    RASTA KNAST

    Legal kriminal

    Grandioser Pogo-Hammer von Deutschlands ASTA KASK! 11 Knaller auf 45 Umdrehungen, die alles wegblasen! Inkl. "Legale Verbrecher", "Aufruhrzeit" und "Wir leben noch"!!
  • cover

    KAUNIIT POLIISIT

    Vahingonlaukaus

    In unter einer halbe Stunde knueppeln sich diese finnischen Nachwuchs Punx aus Tampere durch 23 halsbrecherische Songs. Sehr abwechslungsreich pendelt man zwischen klassischem Finnenpunk, melodischem
 
Zeige alles vom Label »Höhnie«