ProductDetails

  • cover

    SKIP JENSEN

    Spirit of the ghost

    Skip Jensen ( Mastermind der Scat Rag Boosters und der Demon's Claws) ist mit seinem Album auf Red Lounge Records gelandet, hätte allerdings auch ganz gut auf Fat Possum gepasst. Blues infizierter, mitreissender Garage Punk, wie wir ihn von Skip Jensen gewohnt sind. Hin und wieder hört man auch mal die Oblivians raus.
    Format
    LP
    Release-Datum
    24.11.2010
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Red Lounge«

  • cover

    LA PANTHER HAPPENS

    A Solid Gold Buzz

    La Panther Happens aus Tulsa sind eine junge Band die sich genau an die richtigen Vorbilder gehalten hat: Ein TOP Mix aus Reigning Sound und Harlan T Bobo. Ein Schuss treibender Reigning Sounds Sound,
  • cover

    LO-LITE

    12 pricks

    Neue CD von dieser Rhein Delta Puin Blues 2 Mann Kombo. Jeder der diese beiden Irren Holländer schon mal Live gesehen hat weiss das hier das beste an Gospel Trash Punk Blues geboten wird was z.Z. au
  • cover

    OCCULT DETECTIVE CLUB

    Tortures

    Occult Detective Club klingt wie ein perfekter Cocktail aus 2/3 Hex Dispensers und 1/3 Marked Men. Die "Band" besteht eigentlich nur ALX, ehemals von MAASTER GAIDEN. ALX: guitars, bass, drum machin
  • cover

    BRIMSTONE HOWL

    Euro Tour 2008

    Doppel Single dieser Jungspunde aus dem JAY REATARD Umfeld. Stampfend, schreiend, primitiv und jodelnd. Ihre letzte LP erschien gerade auf ALIVE Records und ist genau so ein Hit! Mit Benett von den B
  • cover

    GG KING

    Two Track Party Pack

    [engl] 2 Dancers if you know how to dance: Day into nights is a final CARBONAS song that never got recorded/released. Drug induced state is a Ralphs cover, with an organ that will give Digital Leather a run
  • cover

    OUTER MINDS

    Behind the Mirror

    Zweiter Longplayer einer Garageband aus Chicago, die uns ein mächtiges 60er Jahre Psychedelia-Perlchen unter die geweiteten Pupillen halten. Auf den ersten Blick fällt schonmal das geniale Artwork a
 
Zeige alles vom Label »Red Lounge«