ProductDetails

  • cover

    GO! WITH FOURTEEN O

    The End Is Near Almost No Need For Money

    Wow, da werden Erinnerungen an durchzockte Nächte wach die seit Jahren vergraben sind.. Die Buben mixen Screamo/Punkvocals und unterlegen das ganze mit Nintendosounds (ausschließlich!, keine richtigen Instrumente!!). Sehr krude Mischung an die man sich erst mal gewöhnen muss, ist diese Phase dann überstanden, kann man die Platte aber nur mögen! Elektropop wurde wohl noch nie in einer solchen Weise gemixt und hat ein solches Anarchiefeeling verpasst bekommen..
    Format
    LP
    Release-Datum
    22.05.2009
    EAN
    EAN 4260016928934
    Format
    CD
    Release-Datum
    06.06.2009
    EAN
    EAN 4260016928927
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Red Lounge«

  • cover

    TURN IT OFFS, THE

    Too much static

    Eine weitere tip top Band aus Memphis, TN. Wenn euch Namen wie Boston Chinks, LOVER!, Jay Reatard und Oblivians das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, dann seit ihr hier genau richtig!! Was wohl au
  • cover

    JUNGLE

    The 1969 demo album

    Eine Hammer Überraschung für Psychedelic Sammler: Erste legale Wiederveröffentlichung dieses Mega raren Californien Psychedelic Monsters! Dies ist eine der Besten und meist gesuchten Psychedelic Pl
  • cover

    NAZI DEATH CAMP

    Same Shit In A Different Package

    [engl] Gatefold Sleeve. Limited 500 in red vinyl.
  • cover

    HARD-ONS

    Most people are nicer than us

    Das SCHWARZE Album Die “Böse” Platte, von oben bis unten voll mit Heavy Trash! Schreien, grunzen ... einfach wildes Zeug !!! ''Bottom Feeders'' ist wie Hex Dispensers auf Speed!!
  • cover

    PERTTI KURIKAN NIMIPÄIVÄT / KAKKA-HÄTÄ

    Split

    [engl] Two Finish Bands that will blow your brains out: Kakka-hätä are our good friends from the Heartburns , Nazi Death Camp, Dwyers etc and Pertti Kurikan Nimipäivät: While most bands Seriously try to
  • cover

    DESPONDENTS

    Four slices of british spunk

    Schöner Lo-Fi Garage -Punk aus Leeds der nach vorne brettert als obs kein Morgen mehr gäbe. Vier klasse Songs die sich irgendwo zwischen den Observers und den Reatards orientieren. Schief, breiig un
 
Zeige alles vom Label »Red Lounge«