ProductDetails

  • cover

    ARMAGEDDON CLOCK

    Armageddon macht frei

    Knapp zwei Jahre nach dem Debut ''Unleashed confession'' kommen Armageddon Clock aus Finnland mit ihrem zweiten Longplayer an den Start und brennen ein Feuerwerk aus düsterem und zugleich intensiven Sound mit genialen mitrei?enden Melodien ab. Furioser Hardcore, ungeheuer intensiv, packend und fesselnd, auf der einen Seite der düstere, kompakte Sound, der Bands wie Tragedy oder From Ashes Rise auszeichnet, auf der anderen Seite richtig packende, ohrwurmkompatible Parts mit super Melodien. Geniale Soundwände, wuchtig und heftig und dabei mit einem brillanten Gespür für verdammt gute Melodien. Kein planloses Geknüppel, sondern tief gehender, intensiver Hardcore mit Emotionen, Gefühlen und Power ohne Ende. Textlich pendelt man zwischen Persönlichem, Politischen und Gesellschaftskritik, weitab von stumpfen Parolen, mit tiefsinnigen und wütenden Texten, grö?tenteils in der Ich-Form erzählt und zweistimmig gesungen.
    Format
    LP
    Release-Datum
    27.10.2007
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Twisted Chords«

  • cover

    CHAOZE ONE

    Fame*

    [Nach ??Rapression?? (2003) und ??Koppstoff?? (2004) das dritte Chaoze One-Album und das mit Sicherheit beste und ausgereifteste bislang. Vielseitiger, anspruchsvoller und abwechslungsreicher HipHop,
  • cover

    NEVER BUILT RUINS

    s/t

    Nach der "Built to love"-10" und der "Schutt und Asche"-7" jetzt endlich volle zwölf Inch der Freiburg/Stuttgart/Basel-Connection um ex-Zuschanden und ex-Cruise Missiles-Leute. Acht neue Songs im Bom
  • cover

    MDC

    Hey cop if I had a face like yours

    MDC zaehlten in den 80'er zu einer DER amerikanischen Hardcore Punk Bands ueberhaupt! ''Hey Cop If I Had A Face Like Yours'' ist, ohne Frage, neben ihrem Debut Album ''Mill
  • cover

    JUGGLING JUGULARS

    Skeletons in the closet

  • cover

    Lügen

    I

    Extrem markanter, eigenständiger und sympathischer DIY-Punkrock mit politischen Texten abseits der dutzendfach gehörten Themen. Immer wieder schimmert der klassische Deutschpunk durch, dazwischen Ha
  • cover

    DOOM

    Fuck Peaceville

    Wiederveröffentlichung dieser legendären Doom-Scheibe als Doppel-LP im Klappcover mit neuem Artwork! Als das ursprüngliche Doom-Label Peaceville Records Mitte der Neunziger an den Branchenriesen M
 
Zeige alles vom Label »Twisted Chords«